Fördern und Fordern

  • Duisburger Sprachstandstest (Eingangstest Deutsch, Kl. 5)
  • Eingangstest Mathematik (Kl. 5)
  • Test der Sprachprofilstufe nach Grießhaber (für Kinder mit Migrationshintergrund)
  • Motorischer Test NRW (Kl. 5)
  • Lernstandserhebung (Kl. 8)
  • Zentrale Abschlussprüfung (Kl. 10)

Während der Lernzeiten wird vorrangig an Aufgaben gearbeitet, die in Fächern mit schriftlichen Arbeiten gestellt wurden. In der Regel haben die Jahrgänge zwei Lernzeiten pro Woche.

Klassen 5/6

Klassen 7/8

Klassen 9/10

Förderband

  • Deutsch
  • Schüler/innen helfen Schülern/innen (AG):

Schülern/innen aus diesen Jahrgangsstufen stehen Nachhilfetutoren aus den 9. und 10. Jahrgängen zur Verfügung. Am Mittwoch und Freitag nach dem regulären Unterricht findet im Gebäude der Osterrath-Realschule die Förderung in Kleingruppen oder im Einzelunterricht je nach Buchung statt. Das Angebot ist freiwillig, kostenpflichtig und existiert für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch.

  • ZP-Vorbereitung:

Die Schüler/innen wählen am Ende des 1. HJ ein Fach der Abschlussprüfung aus (Deutsch, Mathematik, Englisch), in dem sie weitere Förderung erhalten möchten. In Kleingruppen findet die Förderung bei den entsprechenden Fachlehrern statt. Übungsschwerpunkte sind die in der ZP geforderten Aufgabentypen, Inhalte und Kompetenzen.

  • Mathematik
  • Englisch
  • Mathe sicher können

Forderband

  • Lesen
  • Referate

Ein Entwicklungsziel ist, dass leistungsstarke Schüler/innen die Möglichkeit erhalten, zu von ihnen gewählten Themen Referate auszuarbeiten, die vor einem Publikum präsentiert werden.

  • Schüler/innen helfen Schülern/innen (AG):

Schüler/innen aus diesen Jahrgangstufen können sich bei guten Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik oder Englisch als Nachhilfetutoren für die 7.- und 8.-Klässler zur Verfügung stellen. Am Mittwoch und Freitag nach dem regulären Unterricht findet im Gebäude der Osterrath-Realschule die Förderung in Kleingruppen oder im Einzelunterricht statt. Sie erhalten für ihre Tätigkeit ein Honorar.

  • Jugend forscht
  • Instrumental
  • Technik für Mädchen

weitere Förderangebote

weitere Förderangebote

weitere Förderangebote

  • LRS-Förderung
  • LRS-Förderung
  • LRS-Förderung
  • Dyskalkulie-Förderung
  • Dyskalkulie-Förderung
  • Dyskalkulie-Förderung

Die Schüler*innen der Internationalen Klassen sollen sich nach höchstens zwei Jahren, in Ausnahmefällen nach drei Jahren, sprachlich sowie sozial soweit integriert haben, dass es ihnen möglich ist, am Regelunterricht in einer ihrer Kompetenzen und ihrem Alter angemessenen Klasse der Realschule oder auch einer anderen Schulform der Sekundarstufe I teilzunehmen. In allen Phasen wird die Integration durch die Schulsozialarbeit unterstützt. Zudem werden nach Möglichkeit einige Stunden durch Doppelbesetzungen belegt, um eine noch intensivere Differenzierung zu ermöglichen. Schulausflüge sowie diverse Projekte werden organisiert und durchgeführt. Den Schülern*innen aus den unterschiedlichen Phasen wird ein außerunterrichtliches Angebot unterbreitet, Schwimmkenntnisse durch Schwimmkurse für Nichtschwimmer*innen zu erwerben, die durch die Stadt Rheda-Wiedenbrück angeboten werden.

Weitere Informationen befinden sich im Kapitel 2.6 „Internationale Klassen“ im Schulprogramm.

Finanziell schwache Familien haben die Möglichkeit, Nachhilfe über das Bildungs- und Teilhabepaket zu beantragen. Falls den Familien diese Leistungen nicht zustehen, besteht die Möglichkeit, im Einzelfall eine finanzielle Unterstützung über den Bildungsfond zu erhalten. In beiden Fällen steht die Schule beratend zur Seite.

  • Klassenprojekte (Jg. 5-10)
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage (Jg. 5-10)
  • Gute gesunde Schule (Jg. 5-10)
  • Schülerbücherei (Jg. 5-10)
  • Schülerhaushalt (Jg. 5-10)
  • Lernen lernen (Jg. 5-7)
  • Zivilcourage (Jg. 5)
  • Prima Klima Klassenfahrt (Jg. 5)
  • Bewegungsexperten (Jg. 5-6)
  • Medienprojekt (Jg. 6)
  • AOK-Projekt (Jg. 8)
  • Schülercoaches (Jg. 8-10)
  • Sporthelfer (Jg. 8-10)
  • Schulsanitäter (Jg. 8-10)

Checklisten zur Vorbereitung auf die Klassenarbeiten

Lern- und Förderempfehlungen / Feedback nach den Klassenarbeiten

Lern- und Förderempfehlungen zu den Zeugnissen

Der kombinierte Schüler*innen- und Elternsprechtag findet im Wechsel mit einem klassischen Elternsprechtag statt, zu dem die Schüler*innen aber auch ihre Eltern begleiten können. An dem kombinierten Sprechtag erhält jede*r Schüler*in einen 15-minütigen Beratungstermin bei der Klassenleitung. Die Eltern können auf Wunsch ihre Kinder begleiten. Die Mitarbeiterin von der Agentur für Arbeit ist anwesend und berät. Die Schulsozialarbeiterin und die Beratungslehrer*innen stehen für Beratungen ebenfalls zur Verfügung und können in Anspruch genommen werden. Zur Vorbereitung erhalten die Schüler*innen einen Selbsteinschätzungsbogen, der im Unterricht gemeinsam ausgefüllt wird. Dieser dient am Sprechtag auch als Gesprächsprotokoll, auf dem Lern- und Förderempfehlungen festgehalten werden.

An der Osterrath-Realschule besteht die Möglichkeit, an einer Lernberatung teilzunehmen. Die Maßnahme versteht sich als freiwilliges Angebot. Sie richtet sich an Schüler*innen, deren Defizite verstärkt auf mangelnde Arbeitshaltung und -organisation zurückzuführen sind. Über regelmäßige Kontrolle soll eine Verbindlichkeit geschaffen werden, die allmählich zu einer selbstständigen Arbeitsorganisation gelangen lässt.

Die LRS-Förderung findet immer mittwochs von 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Die Gruppen werden nach Jahrgängen eingeteilt.

Osterrath-Realschule

Burgweg 19
33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel: 05242 / 90350
Fax: 05242 / 903520