(JM) Die ORS übernimmt das Projekt „Grootkraal soll offen bleiben“ und setzt sich an Stelle der EBR für den Erhalt einer kleinen südafrikanischen Schule ein, die noch immer ums Überleben kämpft.
Was 2009 an der Ernst – Barlach – Realschule mit der damaligen 6. Klasse unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Jutta Maas begann, findet nun seine Fortsetzung an der Osterrath Realschule.

Fünf heiße, ereignisreiche und spannende Tage erlebten die neuen Fünftklässler auf ihrer ersten Klassenfahrt an der ORS. Vom 12. bis zum 16. September ging es für alle vier fünften Klassen mit ihren Klassenlehrern in das Feriendorf Hinsbeck am Niederrhein. Bei bestem Sommerwetter standen sportliche Aktivitäten wie Klettern, eine Wasserolympiade oder Baseball auf dem Programm.

Theaterprojekt zur Suchtprävention an der ORS

Was haben eine kleine Lüge, eine klauende Clique und ein Junge mit Rachegefühlen gemeinsam? Und was hat das alles mit Sucht und Cybermobbing zu tun? „Natürlich bin ich stark!“ nennt sich das Theaterprojekt der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, die vor den Sommerferien an der ORS zu Gast war und mit allen Schülerinnen und Schülern der sechsten und siebten Klassen zum Thema Suchtprävention arbeitete.

Für 113 Schülerinnen und Schüler war der Freitag, der 24. Juni ihr letzter Schultag an der Osterrath-Realschule.
Traditionell begann der Tag in der St. Aegidius-Kirche mit einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst.  In der anschließenden Entlassungsfeier in der Aula der Schule ging es im wahrsten Sinn des Wortes heiß her. Bei toller Stimmung trotz Temperaturen über 30° C erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse als wohlverdiente Nachweise ihrer guten Leistungen. Der stellv. Bürgermeister Herr Flaßkamp überbrachte die guten Wünsche und Grüße des Schulträgers und wünschte viel Glück und Erfolg im neuen Lebensabschnitt.

Sitzgelegenheiten für die Pause bringen Schüler auf Trab