Da war die Freude groß bei den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Osterrath-Realschule. Die Teilnahme am  Wettbewerb „Kooorrekt! – Check‘ dein Fahrzeug!“  vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat sowie den Unfallkassen und Berufsgenossenschaften bescherte ihnen überraschend den 2. und 3. Preis auf Bundesebene.

Doch so überraschend ist dieser Gewinn gar nicht, denn die Verkehrssicherheit hat an der Osterrath-Realschule einen sehr hohen Stellenwert. Zahlreiche Projekte mit unterschiedlichen Kooperationspartnern werden im Laufe des Schuljahres durchgeführt. So war die vom Kooperationspartner ‚Kreispolizeibehörde Gütersloh‘ angeregte Teilnahme am Wettbewerb für die gesamte Jahrgangsstufe 5 eine willkommene Gelegenheit sich auf „kooorrekte“ Weise mit der Verkehrssicherheit auseinander zu setzen.

Die eingereichten Beiträge beinhalteten u.a. Experimente, Videos, Fotos und zahlreiche Plakatentwürfe zum abgewandelten Thema „Kooorrekt! – Check‘ dein Fahrrad, check‘ deinen Kopf – Radfahren in der dunklen und kalten Jahreszeit“. Die teilnehmenden Youngster der Schule hatten die Beiträge im Unterricht zusammen mit ihren Klassenlehrern entwickelt und auf einem Projekttag zusammengeführt. Dabei wurden beispielsweise die Sichtbarkeit im Dunkeln, die Verkehrssicherheit der Fahrräder und die korrekte Helmeinstellung überprüft. Zudem nähte eine Schülergruppe für die kalte Jahreszeit Helmunterziehmützen.

Der Wettbewerbsjury waren 135 Beiträge von Schulen der Sekundarstufe I und II aus dem gesamten Bundesgebiet vorgelegt worden. „Die Aktivitäten, die Ihre Schüler durchgeführt haben, sind fantastisch – herzlichen Glückwunsch!“, schrieb Kay Schulte vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Nicht ohne Stolz überreichten Schulleiter Detlef Flaschel und Projektkoordinator Norbert Kreutzmann im Auftrag der Wettbewerbsverantwortlichen die Preise. So erhielten die Klassen 5b, 5c und  5d  jeweils für ihre Klassenkassen Sonderpreise von 100€, die Klasse 5e 250€ für den 3. Platz und die Klasse 5a (Bild) ebenfalls 250€ für den 2. Platz. Freudig strahlend nahmen die Klassensprecher die Urkunden und Geldbeträge in Empfang. Der Bundessieg ging übrigens an eine Oberstufenklasse des Goethe-Instituts in Berlin. „Viel gelernt und auch noch gewonnen – voll korrekt!“, fasste ein Schüler der Klasse 5a die Aktion zusammen.