Einladung zum Schulfest

Eigentlich hatte die Osterrath-Realschule schon im September 2010 ihren 40. Geburtstag, aber da war das Schulgebäude eine große Baustelle. Die  Schule wurde zur Ganztagsschule umgebaut und die Geburtstagsfeier musste verschoben werden. So gibt es jetzt dann auch zwei Gründe für eine große Feier am Samstag den 14. Mai 2011: 40. Schuljubiläum und Einweihung der neuen Ganztags-Räume.
Das Schulfest wird von den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Projektwoche mit dem Thema „40 Jahre ORS“ vorbereitet. Sicherlich werden dann am Samstag viele interessante Projektergebnisse zu bestaunen sein.
Offizieller Beginn ist um 11.00 Uhr mit einer Feierstunde in der Aula. Danach können neben den Schülerprojekten die neuen Räume in Augenschein genommen werden. Die Firma Cultina bietet für alle ein reichhaltiges Mittagessen an und der Förderverein betreut ein großes Kuchenbuffet. Viele Eltern haben sich bereit erklärt, dafür Torten und Kuchen zu spenden. Darüber hinaus bietet der Förderverein die Möglichkeit, in einem professionellen Flugsimulator sein Können zu beweisen. Das Geschenk des Fördervereins an die Schule zum 40.: ein Whiteboard.  Jeder kann zusehen und probieren, wie man mit dieser modernen elektronischen Tafel arbeiten kann.
Besondere  Höhepunkte werden auch die Uraufführung des Schülermusicals „Götterolympiade“ um 18.30 Uhr und ein großer Discoabend ab 19.00 Uhr sein. Neben einem Disc-Jockey sorgt die Band „Wohnzimmer-Soul“ für gute Stimmung. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Eingeladen sind neben Ehrengästen und der Elternschaft ganz besonders alle ehemaligen Schüler und Lehrer.
„Wir können nicht über 4400 Ehemalige persönlich einladen“, sagt Schulleiter Detlef Flaschel, „ die Portokosten wären viel zu hoch.“  Daher bitten wir alle Ehemaligen, die Einladung weiterzugeben und bestehende Kontakte so zu nutzen. Selbstverständlich wird es an diesem Abend für alle Ehemaligen Räume geben sich zu treffen und die ganze „alte“ neue Schule zu besichtigen.

 

 

Foto (von links):
Lehrer Christian Röwekamp und der Vorstand des Fördervereins, Herr Heimann und Herr Daut, freuen sich über das Geschenk zum 40., eine elektronische Tafel.