In Mathematik und Englisch erreichen die Realschülerinnen und -schüler etwas bessere Ergebnisse als die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschul‑Erweiterungskurse, beim Leseverstehen in Deutsch liegen beide in etwa auf einer Höhe. Die Erweiterungskurse der Hauptschulen, die von rund einem Drittel der Hauptschülerinnen und -schüler besucht werden, erzielen sowohl beim Leseverstehen im Fach Englisch als auch in Mathematik beachtliche Ergebnisse, erreichen jedoch landesweit nicht ganz das Niveau der Realschulen und der Gesamtschulen. Im Fach Deutsch wird in der Jahrgangsstufe 8 in den Hauptschulen nicht in Grund- und Erweiterungskurse differenziert. Die Gruppe der Jugendlichen mit Förderbedarf macht in den Hauptschul- und Gesamtschul-Grundkursen einen teilweise erheblichen Anteil aus. In den Realschulen sowie den Erweiterungskursen der Gesamtschulen und Hauptschulen gibt es sowohl relevante Anteile von Jugendlichen mit Förderbedarf als auch Schülerinnen und Schüler, die Spitzenergebnisse erreichen.

Beim Vergleich der Schule mit dem Standorttyp bedeutet besser/schlechter, dass die Ergebnisse der Schule signifikant über/unter dem Ergebnis des von der Schule gewählten Standorttyps liegen, bei ./. lässt sich kein signifikanter Unterschied zum gewählten Standorttyp feststellen

 Ergebnisse - Deutsch

Ergebnisse - Englisch

 

Ergebnisse - Mathematik