Von Zauberern, Traumprinzen und Fledermäusen in den Bann gezogen

Eine ruhige Stimme und gute Nerven – darauf kam es auch in diesem Jahr beim traditionellen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Osterrath-Realschule an. Dazu trafen sich am Freitag alle Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrganges sowie Eltern und Lehrer in der Aula. Mit ausgefeilter Lesetechnik setzte sich schließlich Theresa Roggenkamp aus der 6f vor mehr als 200 Zuhörern gegen ihre sechs gleichaltrigen Konkurrenten durch.

Zur bisherigen Förderung:

Bis vor einigen Jahren wurde mit allen Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen am Anfang des Schuljahres die sogenannte „Hamburger Schreibprobe“ (HSP) durchgeführt. Der jeweilige Deutschlehrer hat diese Schreibprobe korrigiert und die Fehlerzahl ermittelt. Daraufhin haben die Deutschlehrer entschieden, welche Kinder in welche Fördergruppen eingeteilt wurden. Pro Jahrgang (Klasse 5 und 6)  gab es ca. vier Fördergruppen für das Fach Deutsch.

Lesefieber in der ORS

Rheda-Wiedenbrück. Ob Träume vom Urlaub in Kalifornien, Angst um das Leben vom Cliquen-Maskottchen oder Gruselgeschichten, in Büchern ist alles möglich. Das zeigten fünf Schülerinnen und Schüler der Sechsten Klasse der Osterrath- Realschule, die am Vorlesewettbewerb teilnahmen.
Nach einem kleinen Ständchen des Schulchores und dem Auftritt der Instrumentalgruppe Klasse 6, begann der Wettbewerb mit Vivian-Lucia Fritsch aus der 6c.

Vorlesewettbewerb der Leseratten an der ORS

 Vorlesewettbewerb an der Osterrath-Realschule- Wie jedes Jahr spannend, aber auch ein bisschen feierlich. Schließlich waren wieder viele Eltern als Gäste dabei und die Schulband der Jahrgangsstufe 6 gestaltete ein tolles musikalisches Rahmenprogramm.