Sprachdiplom DELF an der ORS

Am vergangenen Samstag absolvierten sieben Schülerinnen der Jahrgangsstufen neun und zehn den schriftlichen Teil des DELF-Diploms (Diplôme d'Etudes en Langue Française) an der ORS. Das DELF-Diplom  wird vergeben vom Institut français und bescheinigt Nicht-Muttersprachlern das Beherrschen der französischen Sprache. Es stellt eine wertvolle Zusatzqualifikation für Ausbildung, Studium und Beruf dar und soll motivieren, sich auch vor muttersprachlichen Prüfern zu bewähren.

In der Vorbereitung auf die Prüfung geht es hauptsächlich um das Bestreiten kommunikativer Alltagssituationen (kleine Szenen, Dialoge verstehen, eine e-mail schreiben, ein Formular ausfüllen oder Fragen zu einem Werbeangebot beantworten), Vokabeln oder Grammatik büffeln ist hier nicht gefragt. In drei Wochen erwartet Julienne Linnemann, Sofia Stuckstedte, Julia Küllertz, Rieke Lindhorst, Paulina Prüßner (alle Niveau A1) sowie Jule Lütkewitte und Alina Maaskerstingjost (Niveau A2) die mündliche Prüfung. Gemeinsam mit vielen anderen Schülern aus dem ganzen Regierungsbezirk müssen sie dann in einem Gespräch mit „waschechten“ Franzosen ihre Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen.
Wir drücken euch jetzt schon die Daumen! Bon courage