Die WP Radsport radelt dunklen Regenwolken davon!

Wiedenbrück. 3.7.2013. Eine regenreiche Wetterprognose drohte schon das Aus für die alljährliche 100 Kilometer-Abschlusstour der Radsport AG 9/10 zu werden. Doch die begleitenden Sportlehrkräfte Herr Wiertz und Frau Plaß entschieden trotz der drohenden Regenfront das geplante Event durchzuführen, allerdings in einer abgespeckten Variante: als 50 Kilometer-Tour.

Um 8.45 Uhr fiel der Startschuss an der Sporthalle der ORS, von wo das Team, bestehend aus sieben Schülern und zwei Schülerinnen, startete. Die Streckenführung übernahm in diesem Jahr der 10-er Schüler Robin Kuhlbusch, der, versiert durch viele private Trainingsfahrten, eine landschaftlich reizvolle Route nach Oelde und Umgebung wählte.

Einen gefährlichen Moment erlebte die Gruppe auf einem schmalen, asphaltierten Wanderweg: Eine Hundehalterin, mit einem Labrador an der Leine und in ein Handygespräch vertieft, ließ unachtsam den Lieblingsball des Tieres auf den Weg rollen – kurz vor dem Fahrrad des Gruppenersten! Dieser bremste geistesgegenwärtig. Die beiden nachfolgenden Fahrer mussten ausweichen und landeten mit den Vorderrädern im Gebüsch bzw. knapp vor dem Zaun. Glücklicherweise konnte ein Sturz vermieden werden, doch der Schreck saß allen noch einige Kilometer lang in den Knochen.

Der Himmel wurde immer dunkler und kurz hinter dem Ortseingangsschild „Rheda-Wiedenbrück“ begann es zu tröpfeln, nach ungefähr zweieinhalb Stunden Fahrtzeit. Die Gruppe ließ es sich nicht nehmen, bei Kilometerstand 53.8 auf der Außenanlage der Sporthalle zum Endspurt anzusetzen und auf der Tartanbahn die 55 Kilometer voll zu machen.

Der wohlverdiente Abschluss der Tour fand in der Mensa der ORS statt, wo bei einem gemeinsamen Grillen alle Radsportler eine ausgiebige Stärkung genossen.