Anfang Mai ging es für die Mitglieder der Mountainbike AG der Osterrath Realschule in den Bikepark Winterberg. Die 18 Schüler der Radsport-AG 5/6 trafen sich um 8.00 Uhr morgens an der Osterrath Realschule zur gemeinsamen Anreise nach Winterberg. Die Teilnehmer hatten für diese schulische Veranstaltung „frei“ vom übichen Unterricht erhalten. Große Spannung und Vorfreude lag in der Luft. Begleitet wurden die Schüler durch die Lehrer Norbert Kreutzmann, Olaf Wiertz und dem FSJ'ler Phillip Müller. Nach der reibungslosen Anreise ging es für die Kinder ersteinmal auf den „Übungsparcour“ im Bikepark, um sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen. Tables, Steps, Drops und andere Elemente in verschiedenen Schwierigkeitsgraden dienten dem Aufwärmen und dem Training von Fahrtechnik bzw. ersten Tricks. Danach folgten überwiegend echte Downhill-Abfahrten, die den Nachwuchsbikern alles abverlangten. Obwohl hier von den Schülern Neuland betreten wurde, lief alles glimpflich ab und die Fahrer kamen erstaunlich souverän, durch die mit Steilkurven und Sprüngen versehenen Abfahrten. „Insgesamt steckte allen Teilnehmern das Adrenalin in den Adern. Wir sind froh, dass alles glimpflich ablief und wir trotz der sehr anspruchsvollen Strecken ohne größeren Blessuren durchkamen.“, resümierten die Betreuer den Ausflug.

Ermöglicht wurde der Ausflug unter anderem auch vom Autohaus am Südtor, Rietberg und Fahrrad Eickhölter, Mastholte, die einen Bulli bzw. einen Radanhänger zur Verfügung stellten.

Am 31. Mai wird dieser Ausflug mit der 7er Rad-AG in Kooperation mit der Radsportabteilung des SC Wiedenbrücks wiederholt.