Rheda-Wiedenbrück (phil). Die Rennrad-AG der Osterrath-Realschule (ORS) hat den Wettbewerb „Fahr Rad!" des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) gewonnen. An dem bundesweiten Wettbewerb nahmen mehr als 5000 Schüler teil. Der erste Platz ist mit 500 Euro dotiert. Entscheidend war die Strecke, die Schüler und Lehrer zwischen März und Juli mit ihren Fahrrädern zurückgelegt haben. Darüber hinaus mussten von den Teilnehmern 33 Quizfragen beantwortet werden. Unter den besten vier Schulen wurde der Sieger im Losverfahren ermittelt. Das Siegerteam der ORS ließ die Konkurrenz nicht nur mit 18109 Kilometern Gesamtstrecke hinter sich, sondern begeisterte vor allem mit seinem Pro‑Kopf‑Ergebnis: Mit 2012 Kilometern, die jeder der neun Schüler und Lehrer im Schnitt fuhr, sicherte sich die Wiedenbrücker Schule auch in dieser Kategorie eine Spitzenposition. Bernd Küffner von VCD lobte die Schüler der Osterrath-Realschule: Nicht nur die pro Kopf gefahrene Strecke sei beeindruckend, auch im Vergleich zu Bildungseinrichtungen aus anderen Städten sei die ORS spitze: „Hier kommen täglich mehr Schüler mit dem Rad zum Unterricht als in so mancher Großstadt."

Gleichzeitig betonte Küffner, dass das Projekt sowohl für den Radsport als auch für das Radfahren im Alltag die Werbetrommel rühre: Bei der Aktion „Fahr Rad!" gehe es nicht nur um Leistungssport, sondern um den Spaß an der Sache. Jeder könne mitmachen und aktiv etwas für den Umweltschutz tun.

90 Prozent der Strecke absolvierten die sieben Schüler sowie ihre beiden Lehrer Dr. Olaf Wiertz und Norbert Kreutzmann in ihrer Freizeit, einmal pro Woche trafen sie sich zum Radfahren in der AG. Da die gefahrenen Kilometer von den Schülern selbst in Auswertungstabellen im Internet eingetragen werden mussten, habe das Projekt auch zur Förderung des ehrlichen Verhaltens beigetragen, befand Schulleiter Detlef Flaschel. An dem seit fünf Jahren stattfindenden Wettbewerb nahm die Rennrad-AG zum dritten Mal teil. Die Gruppe hatte sich 2007 gebildet und richtet sich seither an die neunten und zehnten Klassen der Schule. Vorausgegangen war eine Kooperation mit dem Profi-Radteam der 3C-Gruppe, die der Schule inzwischen mehr als 40 Fahrräder gesponsert hat. Mittlerweile kann die Schule für alle Jahrgangsstufen Rennrad- oder Mountainbike-AGs dank weiterer Kooperationenen mit dem SC Wiedenbrück 2000 anbieten.

Der Gewinn von 500 Euro werde größtenteils für weitere Radprojekte an der Schule genutzt, versicherte Lehrer Dr. Olaf Wiertz.

Das Siegerteam aus Wiedenbrück: (v. 1.) Ann-Kristin Rhöding, Lehrer Norbert Kreutzmann, Rebecca Haines, Alexander Ackfeld, Schulleiter Detlef Flaschel, Ute Ehlert (3C-Gruppe), Jan Belger, Lukas Sambale, Markus Elbracht, Lehrer Dr. Olaf Wiertz, Leonie Belger und Bernd Küffner (VCD). Bild: Landenberger

 

Quelle: Die Glocke, 07.10.2011