(Wz) Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, fuhr auch dieses Jahr wieder eine Gruppe der WP/AG-Radsport zum Dortmunder 6-Tagerennen. Begleitet von Herrn Kreutzmann, Herrn Wiertz und dem Radsporttrainer Henning Tonn, machten sich am Donnerstag, den 30.10.2008, 6 Radsportler auf den Weg nach Dortmund, um das Bahnradfahren in Perfektion live zu erleben.

Vor Ort traf sich die Gruppe mit Holger Sievers, Teammanager der 3C Gruppe und Abteilungsleiter Radsport beim SC Wiedenbrück 2000 e.V

Natürlich blickten alle "Radsportfans" vor allem auf Erik Zabel. Der 38-jährige Lokalmatador aus Unna fuhr unumstößlich sein letztes Dortmunder 6-Tage-Rennen, nachdem er kurz vor der Weltmeisterschaft in Varese seinen Rücktritt angekündigt hatte. Den begeisterten Besuchern wurde ein kurzweiliges Programm geboten. Das Steher – Championat  über  66 Runden, die 6 Runden-Sprints, das Mannschaftsausscheidungsfahren, Rundenrekordfahren und Mannschaftsrennen über 222 Runden gehörten ebenso dazu, wie die Dernyrennen (66 Runden) und das 1000-m-Mannschaftszeitfahren.

Für ein gemeinsames Foto in der Fahrerbox stellte sich der Bielefelder Radsportler Jan Eric Schwartzer bereitwillig zur Verfügung. Schwartzer, der beim Steher Rennen angetreten war, wurde beim 2. Wertungslauf über 66 Runden Zweiter. Ein Dank an dieser Stelle noch einmal an Henning Tonn, der seine ausgezeichneten Kontakte in der Radsportszene nicht nur in dieser Situation nutzte, sondern alle teilnehmenden Personen zudem mit Freikarten ausstattete!