Fach: Textilgestaltung

Jahrgänge:

7 und 9

Umfang: epochal

1 Doppelstunde pro Woche

nicht-schriftlich

Inhalte:

Schwerpunkt in Klasse 7 ist das Erlernen des Nähens mit der Nähmaschine. Hierbei wird ein Nähmaschinenführerschein erworben (s. mögliche Qualifikationen). Das Nähmaschinennähen wird in Klasse 9 fortgesetzt und die Kenntnisse werden intensiviert. Mögliche Werkstücke, die angefertigt werden sind z.B. Kissen mit Applikationen oder Schürzen, die später im Hauswirtschaftsunterricht ihren Einsatz beim Kochen finden.

Aber auch andere Techniken wie Filzen oder Drucken werden erlernt.

Theoretisch wird auf die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie eingegangen oder die Altkleiderverwertung wird genauer unter die Lupe genommen. Die Formen- und Farbenlehre wird bei der Anfertigung eigener Werkstücke berücksichtigt.

Förder-/Forderangebote:

Die leistungsstarken Schüler/innen können ein zusätzliches Werkstück anfertigen und die schwächeren Schüler/innen bei Problemen unterstützen.

mögliche Qualifikationen:

Nahmaschinenführerschein in Klasse 7

Ausflüge:

Möglich ist ein Ausflug ins Museum Wäschefabrik in Bielefeld.